Die Fassade: Außenwand mit Innenleben

Die Fassade ist einer der am meisten von Schäden betroffene Teil des Hauses. Mit einer  wärmegedämmten, hinterlüfteten Außenwandbekleidung erhält Ihr Gebäude ein zweistufiges Schutzsystem gegen Wind und Wetter, Hitze und Kälte. Das System der "hinterlüfteten Schale" lässt die Außenwand »atmen«: Wasserdampf kann entweichen  und Ihr Gebäude bleibt immer trocken.

Als Fachbetrieb bietet Heil Ihnen für die Fassadenbekleidung eine große Auswahl an Materialien, Formaten, Farben und Verlegemustern. Schenken Sie Ihrem Haus ein attraktives Gesicht und sich selbst das gute Gefühl ganz besonderer Geborgenheit! Die  Kosten sind durch die eingesparten Energie bald refinanziert. Nach Schätzung der Klima-Enquete-Kommission des Bundestags könnte der Energieverbrauch in Wohngebäuden bei optimaler Wärmedämmung um 70 bis 90% gesenkt werden.

Das größte Einspar-Potential liegt bei Fenstern, Dach und Außenwänden. Beim Einbau einer zusätzlichen Wärmedämmung kann die Wärmeleitfähigkeit auf einen Bruchteil gesenkt werden. Sie sparen also deutlich – und das auf Dauer. Schadhafte Außenwände müssen meist nicht saniert werden, wenn Sie sich für die hinterlüftete Außenwandbekleidung entscheiden. Dahinter kann ins Mauerwerk eingedrungene Feuchtigkeit problemlos austrocknen.